Physikdidaktik
Startseite Aktuelles Mitarbeiter Kolloquien Projekte Lehre Studium Publikationen Tagungen Materialien Kontakt / Impressum

Unilogo Uni Bremen Unilogo Fachbereich 1 

Unilogo

Projekte des IDN - Abt. Physikdidaktik

Zurück zur Übersicht der Projekte

Professionskompetenz im Lehramtsstudium Physik

ProfiLe-P +

Zeitraum: 01.04.2016 - 30.09.2019
Leitung: PD Dr. Christoph KulgemeyerProf. Dr. Horst Schecker
Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperationspartner: Dr. Josef Riese (RWTH Aachen), Prof. Dr. Andreas Borowski (U Potsdam), Prof. Dr. Peter Reinhold (U Paderborn), Prof. Dr. Hans Fischer (U Duisburg-Essen), Prof. Dr. Peter Reinhold (U Paderborn), Dr. Christoph Vogelsang (U Paderborn)
Mitarbeiter: Maren Kempin

Kurzbeschreibung

Die aus der ersten Förderphase vorliegenden Modelle und Instrumente zur Professionskompetenz angehen­der Physiklehrkräfte sollen vertieften Validierungsstudien unterzogen werden. Dafür wird insbesondere un­tersucht, wie sich im Studium erworbene Kompetenzen in Fach und Fachdidaktik in ausgewählten berufsna­hen Performanzsituationen auswirken. Dabei wird in Anlehnung an Miller (1990) unterschieden zwischen (a) schriftlichen Kompetenztests (Wissen in Anwendung, schriftliche Tests), (b) standardisierten Tests der Performanz und (c) freiem beruflichem Handeln. Im Projekt sollen Performanztests zu Standardsituationen des Lehrens (Planung und Analyse von Unterricht) entwickelt werden, um zu klären, inwieweit universitär erworbene Kompetenzen in berufsnahen Performanzsituationen des Physikunterrichtens als Ressourcen ge­nutzt werden. Zudem soll die Entwicklung in zentralen Kompetenzbereichen (Fachkompetenz, fachdidakti­sche Kompetenz) im Verlaufe des Studiums verfolgt werden, um den Kompetenzerwerb im Längsschnitt nachvollziehen und die prognostische Validität der Testverfahren beurteilen zu können. Es ist geplant, meh­rere Kohorten auf Grundlage vorliegender Tests (Fachtest, Fachdidaktiktest, Performanztest bzgl. Erklären) und mit Hilfe der Neuentwicklungen (Performanztests bzgl. Unterrichtsplanung und -sanalyse) zu befragen, um wechselseitige Zusammenhänge zwischen den betrachteten Kompetenzen und Performanzen abbilden zu können. Darüber hinaus sollen Teilkohorten im Längsschnitt befragt werden, um Entwicklungen dieser Variablen in verschiedenen Ausbildungsphasen (z. B. im Praxissemester) zu analysieren. In die einzelnen Ko­horten werden gezielt Universitäten mit verschiedenen Studiengangskonzeptionen aufgenommen. Aus ei­nem Vergleich von Extremgruppen der Universitäten (z. B. bzgl. Art und Umfang der Fachdidaktikmodule) sollen Hypothesen über die Wirkung unterschiedlicher Studiengangskonzeptionen gebildet werden.

Zielsetzung
Um Lehramtsstudiengänge zu evaluieren und damit evidenzbasiert gestalten zu können, werden valide Dia­gnoseinstrumente zur Erfassung der im Studium zu erwerbenden fachbezogenen Kompetenzen benötigt. Im Vorgängerprojekt ProfiLe-P wurden Kompetenzmodelle und schriftliche Testinstrumente zur Erfassung von Fachkompetenz (FK) und fachdidaktischer Kompetenz (FDK) entwickelt und pilotiert, die eine Grundlage für differenzierte Analysen auch auf Teilskalenniveau bilden. Dabei konnten Erkenntnisse zur Binnenstruktur und zum Zusammenhang der einzelnen Wissensbereiche gewonnen werden. Eine weitere Validierung bzgl. z. B. der Stabilität dieser Strukturen in Teilpopulationen oder einer Verortung in einem umfassenden nomologischen Netzwerk muss allerdings noch vorgenommen werden. Im Verbundprojekt ProfiLe-P+ sollen daher die im Vorgängerprojekt ProfiLe-P (vgl. Riese et al., 2015) entwickelten Kompetenzmodelle und Testinstrumente für die Lehramtsausbildung in der Domäne der Physik vertieften Validierungsstudien unterzogen werden. Dabei werden drei Teilziele verfolgt. Zum Ersten (1) soll eine Validierung hinsichtlich der von den Probanden gezeigten Performanz bei der Unterrichtsplanung und -analyse erfolgen (insbesondere Zusammenhänge der gemessenen fachlichen und fachdidaktischen Kompetenz mit der Qualität der Unterrichtsplanung und -analyse), d.h. eine Analyse der Konstruktvalidität auf Basis eines nomologischen Netzes. Zusätzlich (2) sollen die entwickelten Modelle und Messverfahren hinsichtlich der strukturellen Stabilität, der zeitlichen Veränderung im Studienverlauf und der prognostischen Validität im Hinblick auf Studienerfolg (Zusammenhänge der erfassten Kompetenzen und Studiennoten) validiert werden. Zum Dritten (3) sollen erste Hypothesen zum Einfluss ausgewählter Studiengangskonzeptionen auf die Kompetenzentwicklung generiert werden (z.B. zu Unterschieden der Kompetenzentwicklung in verschieden ausgestalteten Praxisphasen).

Zur Koordinationsseite der Universität Paderborn

Zu aktuellen Veröffentlichungen aus dem Verbund

Zu einem ausführlichen Übersichtsposter


Publikationen:


Buchartikel
Vogelsang, C., Borowski, A., Fischer, H., Kulgemeyer, C., Reinhold, P, Riese, J., Schecker, H.: ProfiLe-P+ - Professional Competence in Academic Physics Teacher Education. In: H. Pant, O. Zlatkin-Troitschanskaia, C. Lautenbach, M. Toepper, D. Molerov: Modeling and Measuring Competencies in Higher Education -- Validation and Methodological Innovations (KoKoHs) Overview of the Research Projects (KoKoHs Working Papers 11), Humboldt University & Johannes Gutenberg University (2016), 39-43
Vogelsang, C., Borowski, A., Fischer, H., Kulgemeyer, C., Reinhold, P, Riese, J., Schecker, H.: ProfiLe-P+ - Professionskompetenz im Lehramtsstudium Physik. In: O. Zlatkin-Troitschanskaia, H. Pant, C. Lautenbach, M. Toeppner: Kompetenzmodelle und Instrumente der Kompetenzerfassung im Hochschulsektor -- Validierungen und methodische Innovationen (KoKoHs): Übersicht der Forschungsprojekte (KoKoHs Working Paper, Humboldt Universität Berlin & Johannes Gutenberg Universität Mainz (2016), 39-43
Artikel in Tagungsbänden
Kempin, Maren; Kulgemeyer, Christoph; Schecker, Horst: Reflexionsperformanz - Lehramtsstudierende reflektieren Physikunterricht . In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016, Regensburg (2017), 748-751 Link
Eigendrucke, Polykopien
Kempin, Maren; Kulgemeyer, Christoph, Schecker, Horst: Reflexion von Physikunterricht: Ein Performanztest, GDCP Jahrestagung 2017 (2017)
Kempin, Maren; Kulgemeyer, Christoph; Schecker, Horst: Reflexionsperformanz. Lehramtsstudierende analysieren Physikunterricht, GDCP Jahrestagung 2016 (2016)

Letzte Änderung: 12.11.2017 | Admin