Startseite der SelbstlerneinheitCoursemapForumProfil / Eigene EinstellungenWerkzeuge / TechnikDruckenSucheGlossarHilfeZurückVerlaufVorwärts
Point Thermische Eigenschaften der Materie Point Festkörper und Flüssigkeiten

Weitere thermometrische Eigenschaften

Wird ein fester oder flüssiger Körper erwärmt oder abgekühlt, dann ändert sich sein Volumen. Wir haben das im vorherigen Abschnitt ausführlich untersucht und auch erfahren, wie man diese Änderungen zur Messung der Temperatur ausnutzen kann.

Neben dem Volumen sind viele weitere physikalische Eigenschaften von der Temperatur abhängig auf die wir im Rahmen dieser SLE aber nicht vertieft eingehen wollen. Auch diese Eigenschaften lassen sich natürlich zur Temperaturmessung heranziehen. Beispiele dazu finden Sie unter den unten angegeben Links. Zu den thermometrischen Eigenschaften zählen insbesondere:

Selbsttest

Die Thermocolore

Bei Erwärmung zeigen manche Chemikalien charakteristische Farbveränderungen. So verfärbt sich beispielsweise das gelbe Silberquecksilberjodid über 35 °C rot. Geht die Temperatur zurück, so ändert sich die Farbe wieder in gelb. Dies können Sie im begleitenden Film beobachten.

Thermocolore (00:11 min)
MPEG-Video (763 kB) Öffnen

Thermocolore sind meistens komplexe Metallsalze, die bei einer festen Temperatur einen Farbumschlag zeigen. Es gibt aber auch solche, die nacheinander mehrere Farbumschläge bei unterschiedlichen Temperaturen aufweisen. Man hat Thermocolore mit reversiblen und solche mit irreversiblen Farbumschlägen entwickelt, die sich für viele Zwecke nutzen lassen. Mit Hilfe von Thermochrom-Farbstiften können z. B. Thermocolore auf Gegenstände aufgetragen werden, um so beispielsweise deren Temperaturverteilung zu untersuchen.

 

 

 

<< Ausdehnung von Flüssigkeiten Besondere Eigenschaften der Gase >>