Universität Bremen


 

Uni_Bremen_klein

 

During the first round of the 'Excellence Initiative 2006' to identify Germany's best universities, the press lauded University of Bremen (UniHB), for achieving such a high position in the rankings. Finally Bremen was confirmed as being among the top ten German universities. The University has been founded in 1971 and is having nearly 19,000 students now - of which 15% come from other countries. The Institute of the Didactics of Sciences (IDN) is internationally well known especially in the field of chemistry education. The chemistry education group is developing textbooks and teaching materials for German secondary schools in cooperation with different publishers. The researchers are working intensively on teachers’ professional development on the base of Participatory Action Research. Concerning education on the tertiary level the IDN plays an active role in European Chemistry and Chemical Engineering Education Network (EC2E2N). 


In der ersten Runde der “Exzellenz-Initiative 2006“ zur Bestimmung Deutschlands bester Universitäten, wurde die Universität Bremen (UniHB) durch eine hohe Platzierung im Ranking von der Presse sehr gelobt. Bremen sicherte sich schlussendlich einen Platz unter den besten 10 Universitäten in Deutschland. Die Universität wurde 1971 gegründet und hat heute knapp 19.000 Studierende – wobei 15% aus dem Ausland kommen. Das Institut für Didaktik der Naturwissenschaften (IDN) ist international sehr bekannt – besonders der Bereich Chemiedidaktik. Die Abteilung Chemiedidaktik entwickelt neben Schulbüchern auch Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II. Die Forscher arbeiten intensiv an der Lehrerprofessionalisierung auf Basis der Partizipativen Aktionsforschung. Das IDN hat zudem auf dem Gebiet der Hochschuldidaktik im European Chemistry and Chemical Engineering Education Network (EC2E2N) eine aktive Rolle.